|

Zum Relaunch von Tripsbytips

Den bald kommenden Relaunch von Tripsbytips wollen wir kurz nutzen und uns anschauen, wie geht eine solche Firma vor, um Aufmerksamkeit im Internet zu erzeugen.

Auch in der noch so modernen Welt geht viel über persönliche Kontakte, daher war und ist Uwe von Tripsbytips dort präsent, wo man z.B. leicht touristische Blogger treffen kann. Wir haben Uwe letztes Jahr auf dem Tourismuscamp in Eichstätt persönlich kennengelernt. Zusätzlich betreibt Tripsbytips einen Blog, auf dem regelmäßig Informationen über die Communtiy, die Firma und verwandte Themen veröffentlicht werden.

Der Blog hilft Uwe auch, sein Netzwerk und seine Kontakte zu pflegen, durch die Beiträge wissen die Interessierten, was sich in der Firma Neues ergibt. Über die Kommentarfunktion können Meinungen und Ideen ausgetauscht werden. Mit einem Blog und der Verlinkungsmöglichkeit, ist es in gewissen Abständen auch möglich die Aufmerksamkeit anderer Blogs zu gewinnen und so im Gespräch zu bleiben.

Dies bildet ein Teil der „Grundlagen-Kommunikation“. Auf diese Blogger-Kontakte aufbauend ist Uwe in der Lage die Blogger zu motivieren, wenn es darum geht, über eine bestimmte Aktion von tripsbytips zu schreiben. Aber auch diese Aktionen sind vorbereitet.

So gibt es für den Relaunch eine closed beta Version, zu der nur ein bestimmter Kreis an Menschen Zugang bekommt. Eine Gruppe davon sind eben diese Blogger, die Interesse daran haben könnten über den Relaunch zu schreiben. Ergänzende Informationen zu dem Relaunch befinden sich auf dem Tripsbytips Blog, so dass die schreibenden Blogger sich dort informieren können und Aufhänger für die Geschichte bekommen.

Um Tripsbytips weiter zu positionieren bzw. um den schreibenden Blogger ein gewisses „Extra“ an die Hand geben zu können, hat Tripsbytips einen kleinen Film über die Erstellung des Relaunches produziert. Somit steht genug Material zum Schreiben zur Verfügung und die Blogger können sich aufmachen die Beta Version zu testen, zu kritisieren und Vorschläge zu bringen.

http://de.sevenload.com/pl/llAeLIq/300×233

Link: sevenload.com

Die neue Seite von Tripsbytips ist…. wie soll ich schreiben … testet es einfach selber und schreibt hier eure Kommentare.

Tourismuscamp
http://beta.tripsbytips.de
Passwort: 6kgxs9

JO

update: Früher als ursprünglich geplant wurde der Beta Test von Tripsbytips beendet. Die Seite ist seit heute freigeschaltet.

Update Februar 2018: TripsByTips wurde 2007 als B2C-Reise-Community gegründet, 2010 erfolgte eine strategische Neuausrichtung auf das B2B-Geschäft. 2015 hat Expedia.de alle Inhalte sowie die B2C-Community von TripsByTips übernommen. Ebenfalls 2015 gingen 100 % der Anteile der TripsByTips GmbH an MAIRDUMONT über. TripsByTips zählt heute mit einem Netzwerk von mehreren Tausend Autoren und Fotografen weltweit zu den führenden B2B-Anbietern für die Erstellung von Unique Content für touristische Online-Unternehmen.

5 Kommentare zu
Zum Relaunch von Tripsbytips

lukas

finde es ganz nett, bin aber eher der fan von http://www.tripwolf.de

Uwe

@ lukas: hey lukas, vielen dank, dass du tripsbytips „ganz nett“ findest, aber „eher ein fan“ von tripwolf bist. solltest du auch sein, schließlich bist du seit vier monaten als deren business developer angestellt (http://www.xing.com/profile/Lukas_Zinnagl). die diskussion, was ich über blogspam halte, hatten wir ja bereits in unserem blog diskutiert (http://blog.tripsbytips.com/view/tripadvisor-kauft-virtualtourist/). mein vorschlag: lass uns den wettbewerb offen und im netz spielen, nicht incognito als spamer in blogs. beste grüße, uwe

Ich habe hier nachrecherchiert. In der Tat ist Lukas ein Mitarbeiter aus dem Team von Tripwolf.

Tripwolf hat sich bei mir offiziell per Mail entschuldigt und wird darauf achten, dass so etwas nicht mehr vorkommt.
Lukas wollte sich bei Uwe von Tripsbytips entschuldigen.

Von unserer Seite aus, nehmen wir die Entschuldigung an.

Leider können wir nicht jeden Spam-Kommentar, wie in diesem Fall nachvollziehen und aufarbeiten.

Grüße
Jens

@ jens: alles ok, entschuldigung angenommen, schwamm drüber, habe das auch bei uns im blog so geschrieben. lass uns wieder ans echte arbeiten gehen…

Ute

Ich stehe hier nett in der Mitte und bin neutral, den beiden Portalen gegenüber! Nichts desto trotz muss ich wirklich sagen:“ Neue Kollegen,( bzw Mitarbeiter) bekommen von mir in erster Instanz eine Aufklärung übers kommentieren auf anderen Blogs und da sehe ich im ernsten Falle „rot“ und erhalte wirklich schlechte Laune, wenn so etwas (wie hier eben) passieren sollte.

Ein absolutes „NO GO“!!!

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.