|

Was Hotels erfolgreich macht bei Tripadvisor, Holidaycheck, Trivago und co.

Ein Post auf dem Blog von Ed Wohlfahrt über die Top3-Hotels in Österreich auf der Bewertungsplattform Holidaycheck, hat uns heute auf die Idee gebracht, die jeweils drei beliebtesten deutschen Hotels auf den bekanntesten Bewertungsplattformen zu vergleichen.


Die Ergebnisse der kleinen Studie haben wir hier als PDF bereitgestellt. Wie aber bekommt nun ein Hotel bzw. Unterkunftsbetrieb viele und gute Bewertungen bei Bewertungsplattformen? Wir haben uns die Top3-Hotels mal angesehen und dabei festgestellt, dass es einige Strategien gibt, die möglicherweise zu einer höheren Zahl von Bewertungen und einem besseren Standing in den Bewertungsplattformen beitragen. Diese Strategien werden aber nur von wenigen der Top3-Hotels genutzt – verwunderlich und zugleich eine klare Aussage: Die Angebotsqualität bestimmt die Reputation am stärksten! Wirklich gute Angebote besitzen die Kraft, mit einem Betrieb Teil des user generated contents, der Mundpropaganda und der Empfehlungen zu werden…! Laut den Angaben der Plattformen bewegen sich die Weiterempfehlungsraten zwischen 97 und 100% – und wie bereits beim Thema social web auf unserem Blog diskutiert, wird Empfehlungen mittlerweile eine wesentlich einflussreichere Rolle als der Werbung zugesprochen.

Nun aber die Strategien, die uns aufgefallen sind:

  • Direkte Integration der Links zu Hotelbewertungsplattformen auf der Startseite der Unterkunftsbetriebe – sowohl zur Erstellung von Bewertungen als auch zum Lesen der bereits vorhandenen Bewertungen (4 von 11 Hotels, nur Holidaycheck)
  • Präsentation einer Auszeichnung durch Holidaycheck (Bewertungssiegel oder beliebtes Hotel) auf der Startseite des Hotels (4 von 11 Hotels)
  • Integration der Bewertungen in die Unterkunftssuche der jeweiligen Destination, ebenfalls mit der Möglichkeit, aus dem System heraus Bewertungen zu lesen und abzugeben (1 von 11 Hotels, nur Holidaycheck)
  • Hilfe durch professionelle Hotelvermarkter im Umgang mit den Hotelbewertungsplattformen (1 von 11 Hotels, Schwerpunkt Holidaycheck laut kurzem Telefonat mit dem Hotelvermarkter)
  • Extreme, teils anrüchig anmutende ;), Suchmaschinenoptimierung unter Verwendung der Bewertungstexte und Bewertungsdaten aus den Hotelplattformen als Blindtext unter dem zentralen Bereich der Hotelwebseite (1 von 11 Hotels)

Interessant wird es zusätzlich an einer weiteren Stelle: Googelt man nach den entsprechenden Namen der analysierten Top3-Hotels, so stellt man fest, dass zu einigen der Hotels auch bei Google Bewertungen existieren. Über diese Funktion hatten wir hier und hier bereits berichtet. Besonders die für internationale Gäste attraktiven Hotels weisen oft mehr Bewertungen auf, als die untersuchten Bewertungsplattformen. Das Hotel Adlon in Berlin bei Google gesucht verdeutlicht diesen Zusammenhang – siehe hier.

D.A.

10 Kommentare zu
Was Hotels erfolgreich macht bei Tripadvisor, Holidaycheck, Trivago und co.

Na das freut doch sicher einige Hoteliers, die sich mit Web 2.0 und Bewertungsplattformen nicht so richtig anfreunden können. Quality matters! Wobei gute Arbeit als Hotelier schon immer Marketinginstrument Nr. 1 war und bleibt. Das andere kommt dann offensichtlich ganz von alleine.
Die Google-Bewertungen, die als große Zahl zum Beispiel beim Adlon angezeigt werden, sind aber auch nichts anderes als die Plattformen holidaycheck, booking.com u.a. – nur eben jede von Google gefundene Bewertung einzeln gezählt.

elias

ich habe leider eher negative erfahrungen gemacht bei einer persönlichen suche nach einem geeigneten hotel für meinen Sommerurlaub bei holidacheck and friends. Gerade wenn man ein sehr gutes Hotel der gehobenen Kategorie sucht wird es schwer, da diese auf den Portalen kaum Bewertungen haben. Der Anspruch der Urlauber die dort bewerten sind imo vom Typ klassische Neckermänner. Meine Strategie: Am besten die Sortierung so stellen, das die teuersten Angebote für eine Region zuerst kommen, interessanterweise sind dort nur wenige Bewertungen zu finden, die allerdings meist sehr differenziert und kritisch sind.

Ein wichtiges Hilfsmittel, um Hoteleinträge auf Bewertungsplattformen zu verbessern, wurde in der Analyse nicht erwähnt: trivago bietet einen Service für Hoteliers, um ohne viel Aufwand neue Bewertungen zu generieren:

Wir unterstützen Hoteliers dabei, ihre Online Reputation in die eigene Hand zu nehmen, indem wir diesen z.B. kostenlos Flyer zur Verfügung stellen. Die Hoteliers händigen die Flyer direkt an ihre zufriedenen Gäste aus, legen sie an der Rezeption oder auf den Hotelzimmern aus und motivieren so Ihre Gäste nicht irgendwo im World Wide Web, sondern auf http://www.trivago.de von Ihrer Unterkunft zu berichten.

Auf trivago kann der Hotelier seinen Hoteleintrag maßgeblich mitgestalten und um eigene Inhalte, wie z.B. Bilder und Beschreibungen, bereichern. Bei neuen Bewertungen wird er automatisch benachrichtigt und kann die Bewertungen zu seinem Haus jederzeit kommentieren. Außerdem verlinkt trivago auf die Hotelhomepage und zeigt die Telefonnummer des Hotels an.

Hier ein Beispiel von einem Hotel, dass die Funktionen von trivago Hotelier ausgiebig nutzt:
http://www.trivago.de/berlin-8514/hotel/hollywood-media—berliner-filmhotel-5693

Bis vor einiger Zeit, hatte dieses Hotel z.B. noch keine Hotelbewertung auf trivago. Jetzt verteilt das Hotel die kostenlosen trivago Flyer an zufriedene Gäste und hat innerhalb kurzer Zeit positive Hotelbewertungen auf trivago bekommen. Seitdem haben sehr viel mehr trivago Nutzer diese Hotelseite besucht…

Alle Informationen zu den Möglichkeiten, die Hoteliers auf trivago haben finden Sie unter: http://www.hotelier.trivago.de

Weitere Infos dazu auch im trivago Blog: http://blog.trivago.de/2008/07/21/studie-tourismuszukunft/

Daniel

@trivago – Könnt ihr Aussagen darüber machen, ob eines der in der Studie erwähnten deutschen Hotels euer Hotelier-Instrument nutzt?

Die in der Studie erwähnten Hotels nutzen trivago Hotelier momentan noch nicht, was sich hoffentlich bald ändern wird.

Momentan nutzen ca. 3200 Hotels (Stand Juli 2008) unseren Service. Eine bereits beachtliche Zahl, wenn man bedenkt, dass trivago Hotelier erst seit Anfang 2008 online ist.

Hallo zusammen,

Hotelbewertungen sind in der Tat nicht mehr wegzudenken aus dem Tourismusgeschehen. Hotels haben mittlerweile noch weitaus vielfältigere Möglichkeiten gefunden, um die Resonanz im Web 2.0 zu fördern.

Nur um die Studie zu ergänzen:

Alle drei in der Studie erwähnten Hotels nutzen den HolidayCheck Hotel-Zugang:

Dieser Hotel-Zugang ermöglicht es Hotelbetrieben nicht nur einen Kommunikationskanal zum potentiellen Urlauber zu schaffen, sondern auch die abgegeben Hotelbewertungen für das eigene Qualitätsmanagement auszuwerten. Dazu stehen diverse Statistiktools sowie andere Funktionen kostenlos zur Verfügung.

Damit möchte HolidayCheck Hoteliers animieren, offen und positiv mit Hotelbewertungen umzugehen und in ihnen eine Chance und Nutzen für Ihren Betrieb zu erkennen.

Wir veröffentlichen als erste Hotelgruppe in Kooperation mit HolidayCheck die Meinungen von Kunden über die HolidayCheck Plattform 1zu1 auch auf unsere Webseiten – positive wie negative, denn wir haben keinen Einfluß auf die Meinungen. Das schärft den Fokus auf unser Qualitätsversprechen nochmal. Wir denken, das die meisten Kunden sehr gut in der Lage sind, sowohl positive als auch negative Meinungen für sich richtig einzuschätzen. Das schöne ist: auch kleine Hotels haben mit einer guten Leistung eine super Chance, stärker in den Fokus zu kommen.

Hotelbewertungen sind sehr sinnvoll. Leider kann man sich oft im Internet nicht auf die Bewertungen verlassen. Eine Möglichkeit stellt für mich Google Earth dar. So kann ich mir anschauen, ob das Hotel wirklich „in Strand Nähe“ liegt.

Ich habe nich nie ein Hotel besucht, bevor ich nicht ein Paar Bewertungen gelesen habe. WIeso auch? Wenn es schon welche gibt. :)))

Bewertungen sind zwar wichtig, aber es ist immer besser Kommentare von ehemaligen Gästen zu lesen. Das kann man auf der Webseite fast jedes Hotels lesen.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.