Zurück nach oben
18. Juli 2008

Was Hotels erfolgreich macht bei Tripadvisor, Holidaycheck, Trivago und co.

Ein Post auf dem Blog von Ed Wohlfahrt über die Top3-Hotels in Österreich auf der Bewertungsplattform Holidaycheck, hat uns heute auf die Idee gebracht, die jeweils drei beliebtesten deutschen Hotels auf den bekanntesten Bewertungsplattformen zu vergleichen.


Die Ergebnisse der kleinen Studie haben wir hier als PDF bereitgestellt. Wie aber bekommt nun ein Hotel bzw. Unterkunftsbetrieb viele und gute Bewertungen bei Bewertungsplattformen? Wir haben uns die Top3-Hotels mal angesehen und dabei festgestellt, dass es einige Strategien gibt, die möglicherweise zu einer höheren Zahl von Bewertungen und einem besseren Standing in den Bewertungsplattformen beitragen. Diese Strategien werden aber nur von wenigen der Top3-Hotels genutzt – verwunderlich und zugleich eine klare Aussage: Die Angebotsqualität bestimmt die Reputation am stärksten! Wirklich gute Angebote besitzen die Kraft, mit einem Betrieb Teil des user generated contents, der Mundpropaganda und der Empfehlungen zu werden…! Laut den Angaben der Plattformen bewegen sich die Weiterempfehlungsraten zwischen 97 und 100% – und wie bereits beim Thema social web auf unserem Blog diskutiert, wird Empfehlungen mittlerweile eine wesentlich einflussreichere Rolle als der Werbung zugesprochen.

Nun aber die Strategien, die uns aufgefallen sind:

  • Direkte Integration der Links zu Hotelbewertungsplattformen auf der Startseite der Unterkunftsbetriebe – sowohl zur Erstellung von Bewertungen als auch zum Lesen der bereits vorhandenen Bewertungen (4 von 11 Hotels, nur Holidaycheck)
  • Präsentation einer Auszeichnung durch Holidaycheck (Bewertungssiegel oder beliebtes Hotel) auf der Startseite des Hotels (4 von 11 Hotels)
  • Integration der Bewertungen in die Unterkunftssuche der jeweiligen Destination, ebenfalls mit der Möglichkeit, aus dem System heraus Bewertungen zu lesen und abzugeben (1 von 11 Hotels, nur Holidaycheck)
  • Hilfe durch professionelle Hotelvermarkter im Umgang mit den Hotelbewertungsplattformen (1 von 11 Hotels, Schwerpunkt Holidaycheck laut kurzem Telefonat mit dem Hotelvermarkter)
  • Extreme, teils anrüchig anmutende ;), Suchmaschinenoptimierung unter Verwendung der Bewertungstexte und Bewertungsdaten aus den Hotelplattformen als Blindtext unter dem zentralen Bereich der Hotelwebseite (1 von 11 Hotels)

Interessant wird es zusätzlich an einer weiteren Stelle: Googelt man nach den entsprechenden Namen der analysierten Top3-Hotels, so stellt man fest, dass zu einigen der Hotels auch bei Google Bewertungen existieren. Über diese Funktion hatten wir hier und hier bereits berichtet. Besonders die für internationale Gäste attraktiven Hotels weisen oft mehr Bewertungen auf, als die untersuchten Bewertungsplattformen. Das Hotel Adlon in Berlin bei Google gesucht verdeutlicht diesen Zusammenhang – siehe hier.

D.A.

Daniel Amersdorffer

Kommentare

11 Kommentare zu
Was Hotels erfolgreich macht bei Tripadvisor, Holidaycheck, Trivago und co.

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen