Zurück nach oben
2. Juli 2008

Tripadvisor kauft Virtualtourist

Während hier in Deutschland weitere Reisecommunities am Markt enstehen, siehe Triplib, geht in Amerika die Konsolidierung los. Uwe schreibt auf seinen Tripsbytips Blog über den Kauf von Virtualtourist durch Tripadvisor. Während Tripadvisor zur Expedia Gruppe gehört, war Virtualtourist als eine der ersten und als eine der größten Reisecommunities immer noch eigenständig. Weitere Informationen über den Zusammenschluss gibt es auf Beatofhawaii, Yahoo oder paidcontent.org.

Uwe beschreibt ein paar mögliche Folgen eines solchen Zusammenschlusses für den deutschen Markt und für Reisecommunities in Deutschland. Auch nennt Uwe ein mögliches Motiv für den Zusammenschluss: Virtualtourist kann den Cashflow optimieren, in dem sie die enge Verknüpfung von Content und Werbung ähnlich wie bei Tripadvisor weiter entwickeln. Damit ist Virtualtourist eine interessante Geldanlage für Tripadvisor und ein Investitionsobjekt, welches mit Wissen von Tripadvisor aufgewertet werden kann.

Gibt es weitere Gründe für einen Kauf? Ich kann mir nur schwer vorstellen, wie beide Communities zusammengeführt werden könnten. Jede Community hat ihre eigene Kultur und den Mitglieder würde eein Zusammenlegen nur schwer vermittelbar sein. Auch eine Content-Integration zwischen zwei Communities ist kein einfaches, wenn nicht sogar unmögliches Projekt. So sehe ich zum aktuellen Zeitpunkt folgende Gründe:

  • Übernahme eines Mitbewerbers um nicht gegen dessen Marktmacht ankämpfen zu müssen
  • Nutzen von Know How
  • Geldinvestition und Profitabilität erhöhen.

Gibt es andere Aspekte einer solchen Übernahme?

JO

Kommentare

1 Kommentar zu
Tripadvisor kauft Virtualtourist

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen