Zurück nach oben
14. Juli 2008

Blogger Reisen

PR Reisen für Journalisten sind eine beliebte Methode, um Artikel in entsprechende Zeitschriften zu positionieren. Unternehmen oder Destinationen laden Journalisten ein, sich mit dem Produkt vertraut zu machen und im Gegenzug versuchen die Journalisten einen oder mehrere Artikel bei Zielgruppen relevanten Zeitschriften zu lancieren.

Nach und nach greift diese PR Maßnahme auch bei Bloggern. Eine der ersten Aktionen wurde von der Stadt Amsterdam gestartet, welche bereits im Jahr 2006 mehrere Blogger eingeladen hat und anschließend um Artikel auf den Blogs bat. Wir erwähnten diese Aktion am Rande. Hier ein Beitrag zur damaligen Aktion. Damals war eine solche Aktion ziemlich neu und auch die Blogger mussten erst einmal überlegen, wie sie mit einem solchen Angebot umgehen. Inzwischen findet diesbezüglich ein Wandel in der Mentalität statt, Werbung auf Blogs sind der erste Schritt, Bezahl-Artikel ein weiterer und Blogger Reisen und Einladungen zu Veranstaltungen der nächste große Schritt. Beispiele? Basicthinking war erst kürzlich in Italien, um einen Alfa zu testen und Bernd Röthlingshöfer war im “Auftrag” der Hotelkette Mercure/ Accor unterwegs. In mehreren Posts beschreibt er das Vorgehen mit samt ein paar kleinen Haken und Ösen dieser Aktion: Hilfe, ich bin lyonisiert worden.

Nach meinen Erkenntnissen sind diese beiden Aktionen (Amsterdam und Mercure Hotel) die einzigen großen Aktionen dieser Art innerhalb der Tourismusbranche. Als “kleinen” Bruder kann das organisierte Bloggertreffen auf der ITB in Berlin gezählt werden, bei dem Eintrittskarten spendiert wurden und sich die internationalen T-List Blogger im Rahmen einer Konferenz trafen.

Mit der zunehmenden Etablierung der Blogs werden diese für die Werbewirtschaft interessant und mit weiteren Aktionen und Blogger Reisen sind zu rechnen. Der Einfluss der großen Blogs rechtfertigt inzwischen Aufwand und Kosten einer solchen Aktion. Was für die Auftraggeber noch fehlt, ist ein genauer Marktüberblick welche Blogs für welche Aktionen in Frage kommen und weitere Best- Practice Beispiele, um das Vertrauen der Unternehmen zu gewinnen.

Auch in der Tourismusbranche wird diese Werbeform weiter an Bedeutung gewinnen. Early (first) mover haben die Chance nicht nur die Aktion zu vermarkten, sondern stehen unter Beobachtung der gesamten Branche und können sich zusätzlicher Aufmerksamkeit sicher sein. Berichte und Analysen werden gerade in der Anfangszeit derartige Blogger-Reisen begleiten und als Vorbild für die Branche dienen. Amsterdam und Mercure haben dies vorgemacht. Ich bin gespannt, wer sich als nächstes aus der Deckung traut und eine solche Werbeaktion innerhalb der Tourismusbranche startet.

JO

Kommentare

3 Kommentare zu
Blogger Reisen

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen