Zurück nach oben
16. Juli 2008

Blog Vernetzung: Stöckchen

Ein Ziel von Blogs ist die Vernetzung untereinander. Neben den berühmten Backlinks für Suchmaschinen, hilft es beim Bloggen seine “Nachbarn” zu kennen und mit diesen auch über den Blog hinaus einen Austausch zu pflegen. Wie können sich Blogger aber in einem ersten Schritt vernetzten? Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten:

Vor einem Jahr gab es zum Beispiel die Initiative der T-List, ein Zusammenschluss internationaler Tourismus Blogger, der aktuell zu einem gemeinschaftlichen Blog, sowie einem Buch und einem Treffen auf der ITB führt.

Eine andere Möglichkeit, welche einen starken inhaltlichen Bezug aufweist, ist das Teilnehmen bzw. Organisieren einer Blogparade. Hier kann jeder Blogger teilnehmen, der auf eine solche Parade aufmerksam wird und diese interessant findet und dessen Profil in die Ausschreibung einer solchen Parade passt.

Eine dritte Möglichkeit sind die Blog Stöckchen. Hier werden Fragen durch das “Anpingen” anderer Blog weitergegeben. Auf diese Weise machen die Fragen ihre Runde durch die Blogosphäre und durch die Pings wird nachvollziehbar, welche Blogs das Stöckchen geworfen und gefangen haben. Gestern haben wir ein solches “Stöcken” von gastro experience bekommen. Ursprünglich wurde das Stöckchen vom Marketingblogger aus geworfen.

Die Fragen sind:

Seit wann gibt es das Blog?

Was war der Auslöser, um das Blog zu starten?

Welchen Zweck hat das Blog?

Was hat das Blog bisher „gebracht“?

Hier die Antworten:

Tourismuszukunft wurde September 2006 gestartet und wurde im Laufe der Zeit auf 3 Autoren erweitert. Einen konkreten Anlass gab es damals eigentlich nicht. Gestartet wurde der Blog aus Neugierde, sich mit diesem Medium und der Technik vertraut zu machen. Gerade in der Anfangszeit war das Betreiben des Blogs sehr unspezifisch und nicht auf ein Ziel ausgerichtet. Eine Motivation bestand dennoch darin, sich regelmäßig mit der Branche auseinanderzusetzen und Neuerungen wahrzunehmen und sich seine Gedanken darüber zu machen.  Der Vorteil eines Blogs liegt darin, die Gedanken mit seinen Lesern aus zu tauschen und so von dem gegenseitigen Wissen zu profitieren.  Im Laufe der Zeit haben sich so eine ganze Menge an Ideen und Beschreibungen auf Tourismuszukunft gesammelt (über 400 Artikel).

Ziel des Blogs ist es inzwischen, Innovationen in und für die Branche zu dokumentieren und zu kommentieren. Als Autor wird man so auch zu einem Experten auf diesen Gebiet und lernt täglich eine Menge Sachen hinzu. Durch die Vernetzung mit der Branche besteht vermehrt die Möglichkeit dieses Wissen auch jenseits des Blog weiterzugeben. So kommt es zu Anfragen für Vorträge, Berateraufträge und Lehraufträgen an Uni und FH. All diese Aspekte motivieren weiter zu machen und täglich nach neuen Infos zu recherchieren.

Das Blog-Stöckchen reichen wir weiter an: Detlef Meyer, Ed Wohlfahrt und Helge.

JO

Kommentare

10 Kommentare zu
Blog Vernetzung: Stöckchen

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen