|

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH setzt einen touristischen Blog zum Thema Wandern auf

Seit dem 10. April 2008 betreibt die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH den Wanderblog. Der Blog findet sich auf der Seite www.wanderwunder.info, einer eigenen Marke der RLP Tourismus GmbH zum Thema Wandern.

Andrack? Manuel Andrack? Ja richtig, hier bloggt der Redaktionsleiter von Harald Schmidt und Oliver Pocher, denn in seiner Freizeit ist Manuel Andrack ein Wanderfan – er hat sogar schon mehrere Bücher dazu publiziert. Offensichtlich wurde mit Herr Andrack für zwei Jahre als Blogger zum Thema Wandern von der RLP Tourismus GmbH unter Vertrag gestellt. Das klassische Konzept des Bloggens als personalisiertes Medium wurde hier mit Hilfe einer öffentlichkeitswirksamen Person also zunächst gut umgesetzt. Seit dem 10.4.08 wurden aber nur 6 Artikel gepostet, von denen ich mich inhaltlich/ stilistisch kaum angesprochen gefühlt habe (selbst ebenfalls vertraut mit dem Thema Wandern).

Der Blog ist voll in das Layout und die Navigationsstruktur der Wanderwunder-Internetseite integriert und für den potentiellen Betrachter recht unscheinbar unter dem Menüpunkt „Andracks Wanderblog“ aufzufinden – ca. 80-90 Prozent der Leser dürften nicht wissen was ein Blog ist…?! Insgesamt wirkt das Design des Blogs konventionell und nicht „webzweinullig“. Es fehlen Details wie Feeds aus anderen Seiten, die Verlinkung von RLP-Angeboten aus dem Blog heraus, eine Registrierungsfunktion für Stammleser, Trackbacklinks, etc.

Aus technischer Sicht hat der Blog zwei weitere gravierende aber schnell behebbare Schwächen: Erstens ist er nur über den generischen Link des Content-Management-Systems (http://www.wanderwunder.info/index.php?id=501) oder über die Navigation unter www.wanderwunder.info erreichbar. Eine eigene Subdomaine oder /-Endung gibt es unpraktischerweise nicht. Zweitens ist der Blog scheinbar nicht auf WordPress sondern auf dem News-Modul des CMS basiert und (folglich) unzureichend SEO optimiert. Googelt man den Begriff „Wanderblog„, taucht Andracks Wanderblog erst als vierter Treffer auf, bei dem Suchwort „Wandern Rheinland Pfalz“ ist der Blog nicht auf der ersten Trefferseite zu finden. Während Blogs im Normalfall für SEO eingesetzt werden, dient der Blog hier vorerst nur als inhaltliche Ergänzung.

Fazit: Insgesamt ein guter Versuch, das Thema Web2.0 ins Destinationsmarketing zu integrieren – deutschlandweit gemessen sogar überdurchschnittlich innovativ. Dennoch hapert es an den aufgezeigten Stellen an der Umsetzung.

D.A.

5 Kommentare zu
Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH setzt einen touristischen Blog zum Thema Wandern auf

Richtig. Mit dieser Kritik befindet sich dieser Blog in prominenter Gesellschaft. Einige der Punkte treffen bsp. auch auf den Blog des fvw Trio Touristico zu. Wenig webzwonull, keine Community, keine WordPress Einrichtungen, keine Links möglich, etc. Immerhin darf man kommentieren, aber Leserbriefe konnte man schon immer schreiben. Soll man Klaus, Dirk und Michael Mut zusprechen, etwas mehr „social web“ zu wagen?

Mario Andrack läuft einem nun schon seit geraumer Zeit dauernd über den Weg, wenn es einem Tourismus-Dienstleister darum geht, aufzuzeigen, daß Wandern nicht nur etwas für ältere Leute ist.
Mit seinen Büchern hat er die Grundlage dafür geschaffen – die waren tatsächlich recht originell.
Mittlerweile nervt aber die Dauerpräsenz und, was den Rheinland-Pfalz-Blog angeht, kann ich mich dem „nicht angesprochen fühlen“ anschließen.

Ich finde sowohl den Wanderblog als auch den http://www.wein-reich.info Blog sehr interessant. Ich glaube an regionale Blogs und denke, dass diese sogar in der Zukunft ein Ersatz für Lokalzeitungen seien könnten.

Ich finde Wanderblogs grundsätzlich sehr interessant. Die persönlichen Einschätzungen sind häufig viel hilfreicher als die einseitigen Wanderführer.

Wanderblogs sind toll. Vor allem gibt es hier tolle Erfharungsberichte von echten Menschen mit Wanderbegeisterung und keine allgemeinen Informationen zu Wanderrouten wie man Sie in Wanderführer findet.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.