Zurück nach oben
2. März 2008

meinVZ & Facebook auf deutsch

Diese Woche hat viel Neues in der Welt der Social Networks gebracht. meinVZ wurde als drittes Kind der StudiVZ-Familie in die Netzwelt geboren. Ziel dieses Plattform ist es auch Zielgruppen abzudecken, die nicht mehr studieren oder zur Schule gehen. Ein direkter Angriff auf Communities wie Wer kennt wen?, MySpace oder XING.

Facebook auf deutsch!

Meines Erachtens aber langfristig viel bedeutender für den Wettbewerb in Deutschland ist das Erscheinen einer deutschen Version von Facebook. Sie wurde über die Ausnutzung von Crowdsourcing (Nutzung der Weisheit der Massen) erstellt – das heißt Facebook-Nutzer haben sie in gemeinsamer unentgeltlicher Arbeit für Facebook erstellt. Wer schon mal nen Übersetzer beauftragt hat weis, wie viel sowas Facebook gekostet hätte, dies von Professionellen machen zu lassen.

FB

Florian Bauhuber

... ist Geschäftsführer des Experten-Netzwerks Tourismuszukunft sowie Doktorand am Lehrstuhl für Kulturgeographie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Bereits seit dem Jahr 2006 berät und begleitet er gemeinsam mit seinen Kollegen touristische Unternehmen und Verbände. In seinem Fokus stehen dabei unterschiedliche Beratungsschwerpunkte: #ServiceDesign #WebsiteRelaunch #ContentStrategie #Marketing #Vertrieb #Change #Innovation

Kommentare

1 Kommentar zu
meinVZ & Facebook auf deutsch

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen