Zurück nach oben
15. März 2008

Fanpages in Facebook: das Beispiel Schweiz

Nachdem ich vorletzte Woche unsere Fanpage in Facebook eingerichtet habe, hat sich bei mir nachträglich eine Frage aufgedrängt (siehe Zitat aus dem alten Beitrag):

“Nachtrag: Gibt es denn auch schon Fanpages von Destinationen? Wenn ja, wir sind um jeden Hinweis dankbar!”

Da keine Hinweis kamen, habe ich mich selbst auf die Suche gemacht und bin nach etwas längerem suchen (Österreich, Deutschland, Bayern, etc.) fündig geworden. Wer hat es erfunden – die Schweizer natürlich!

Schweiz in Facebook Bereits 76 Fans der Schweiz haben sich in dieser Fanpage eingefunden. Fotos und Videos können hochgeladen, Veranstaltungen kommuniziert, Bewertungen geschrieben und Kommentare hinterlassen werden. Natürlich kann man auch als Moderator der Gruppe Nachrichten an die Gruppenmitglieder versenden und die Fans direkt ansprechen, etc. – diese Leute haben sich als Fan einer Destination geoutet und werben sogar auf ihrer eigenen Profilseite oder im News-Feed ihrer Freunde dafür! Ist das nicht toll – und das alles kostenlos!

FB

Florian Bauhuber

... ist Geschäftsführer des Experten-Netzwerks Tourismuszukunft sowie Doktorand am Lehrstuhl für Kulturgeographie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Bereits seit dem Jahr 2006 berät und begleitet er gemeinsam mit seinen Kollegen touristische Unternehmen und Verbände. In seinem Fokus stehen dabei unterschiedliche Beratungsschwerpunkte: #ServiceDesign #WebsiteRelaunch #ContentStrategie #Marketing #Vertrieb #Change #Innovation

Kommentare

13 Kommentare zu
Fanpages in Facebook: das Beispiel Schweiz

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen