Zurück nach oben
2. November 2007

Google OpenSocial API

Zum Ende dieser Woche haben sich noch spannende Neuerungen im Social Network Bereich ergeben. Wir haben es öfter erwähnt: Facebook hat seine Plattform für externe Dienste geöffnet. Mit Hilfe einer speziellen Markup Sprache können Entwickler Applikationen in Facebook integrieren.

Das Imperium Google schlägt zurück! Auf Golem wurde es angekündigt. Google hat eine allg. Standard entwickelt, den alle Communities verwenden können, um Applikationen in eine Community zu integrieren. Oder anders ausgedrückt. Entwickler können ihre Applikationen für OpenSocial entwickeln und so für viele Communities nutzbar machen. Gerade für kleine Communities ist dieses sehr hilfreich, da sich keine Firma die Mühe gemacht hätte für wenige Nutzer eigene Applikationen zu entwickeln.

Auf deutsche-startups kann nachgelesen werden, welche deutsche Communities mit diesem Standard arbeiten werden: Xing, amiando und was erfreulich ist auch eine Community aus dem Reisebereich: Cosmotourist aus München.

“Der OpenSocial- Standard wird eine unglaubliche Beschleunigung für soziale Applikationen und deren Funktionsumfang mit sich bringen. Dies ist insbesondere für eher kleinere und spezialisierte Netzwerke wie dem unsrigen eine unglaubliche Chance”, sagt Frederik Kraus, Geschäftsführer von Cosmotourist. Die Reise-Community wurde 2006 von Kraus und Constantin Wunn ins Leben gerufen.

Quelle: deutsche-startups

In den Reisecommunity-Markt kann damit richtig Bewegung kommen und viele neue Funktionen, Vertriebsmöglichkeiten oder Analysen sind damit denkbar geworden. Da mit einem Schlag die Entwicklung von solchen Tools für viele Netzwerke anwendbar sind, öffnen sich hier richtig neue Geschäftsfelder.

 Eine kritische Perspektive über diese neue Entwicklung ist bei Basicthinking zu lesen.

JO

Kommentare

2 Kommentare zu
Google OpenSocial API

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen