Zurück nach oben
4. Mai 2007

BITKOM veröffentlicht Zahlen zu Internetbuchung

Der Bundesverband Informationswirtschaft Telekommunikation und neue Medien e.V. hat gestern die Ergebnisse einer neuen, von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) durchgeführten, Studie zum Reisebuchungsvolumen und -verhalten im Internet vorgestellt.

Quelle: www.bitkom.de Die Ergebnisse waren nicht überraschend: Immer mehr Deutsche planen ihren Urlaub online. 2006 ist der Umsatz mit privaten Reisen, die vollständig oder zumindest teilweise im Internet gebucht wurden, auf 8,5 Milliarden Euro geklettert. Das ist ein Plus von 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damals lag der Umsatz noch bei 7,2 Milliarden Euro. Für das laufende Jahr wird ein erneuter Anstieg um 18 Prozent auf dann 10 Milliarden Euro erwartet.

Der steigende Umsatz spiegelt sich auch im Absatz wieder. Im vergangenen Jahr haben die Deutschen von insgesamt 127,1 Millionen unternommenen Urlaubsreisen etwa 30 Millionen vollständig oder teilweise online gebucht. Damit wurde mehr als jeder vierte Urlaub mit Hilfe des Internets organisiert. Ein Ende des Trends ist nicht in Sicht. Für 2007 rechnet der Branchenverband BITKOM mit 35,1 Millionen Online-Reisen. Zum Vergleich: 2005 lag die Anzahl noch bei 24,8 Millionen, 2004 sogar erst bei 20,9 Millionen.

Die Tendenz ist offensichtlich: Der Trend hin zur Buchung im Internet ist nicht aufzuhalten!

FB

Florian Bauhuber

... ist Geschäftsführer des Experten-Netzwerks Tourismuszukunft sowie Doktorand am Lehrstuhl für Kulturgeographie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Bereits seit dem Jahr 2006 berät und begleitet er gemeinsam mit seinen Kollegen touristische Unternehmen und Verbände. In seinem Fokus stehen dabei unterschiedliche Beratungsschwerpunkte: #ServiceDesign #WebsiteRelaunch #ContentStrategie #Marketing #Vertrieb #Change #Innovation

Einen Kommentar hinzufügen