Zurück nach oben
13. April 2007

3D-Gebäude in Google Maps

3D-Darstellungen von Gebäuden in Web Mapping-Systemen (z.B. Google Earth und Virtual Earth) waren zu Beginn diesen Jahres sehr stark in den Medien. Auch www.tourismus-zukunft.de berichtete darüber (Link). Microsoft setzte mit Virtual Earth hier die Benchmark für Google sehr hoch. Folgendes Beispiel zeigt die Frauenkirche München in Virtual Earth (Quelle: Virtual Earth).

Frauenkirche in Virtual Earth

Nun holt aber Google zum Gegenschlag aus und integriert jetzt 3D-Darstellungen von Gebäude und U-Bahnen in Google Maps. Anstatt der bisher bewunderbaren leeren grauen Flecken zwischen den einzelnen Straßen, gibt es jetzt zu jedem Gebäude einen Grundriss und einen kleinen 3D-Effekt (z.B. das Chrysler Building in Google Maps (Quelle: Google Maps)) (Vgl. hierzu GoogleWatchBlog).

Chrysler Building in GM

Meiner Meinung nach kann die Lösung von Google Maps optisch der Lösung von Virtual Earth nicht das Wasser reichen; zu Informations- und Navigationszwecken ist der Mehrwert der Google Maps-Variante allerdings nicht zu verleugnen. Für uns Kunden ist dieser Konkurrenzkampf sowieso optimal: kostenlose Nutzung höchstwertiger Systeme!

FB

Florian Bauhuber

... ist Geschäftsführer des Experten-Netzwerks Tourismuszukunft sowie Doktorand am Lehrstuhl für Kulturgeographie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Bereits seit dem Jahr 2006 berät und begleitet er gemeinsam mit seinen Kollegen touristische Unternehmen und Verbände. In seinem Fokus stehen dabei unterschiedliche Beratungsschwerpunkte: #ServiceDesign #WebsiteRelaunch #ContentStrategie #Marketing #Vertrieb #Change #Innovation

Kommentare

1 Kommentar zu
3D-Gebäude in Google Maps

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen