Zurück nach oben
30. Januar 2007

Ungewöhnlicher Spamangriff auf Google Earth/Maps

Nachdem Google verlauten lies, am Wochenende im Raum Sydney für Google Earth/Maps neue Luftbilder zu erstellen, musste sich Google mit einem unerwartetem Spam auseinandersetzen. Unternehmen und Privatpersonen haben die Chance genutzt, sich mit Ihrer Werbung bzw. ihrem Gedankengut auf den Aufnahmen zu verewigen (z.B. http://swiftcity.wordpress.com). Mittlerweile gibt es sogar Marketingunternehmen, die das sogenannte “Roof-Advertising” für Google Earth/Maps professionell anbieten.

Diese Unternehmen nutzen die Möglichkeit so kostenlos Werbung auf dem hochauflösendem, weltweit verfügbaren Kartenmaterial zu “schalten”. Dies bedeutet aber auch, dass nicht wie eigentlich zu erwarten war Google selbst das Medium zu Werbezwecken nutzt, sondern sie als Vehikel missbraucht werden! Eine neue Form des “user generated content”;

Web 2.0 mal anders. Man wird sehen, wie lang sie das noch mit sich machen lassen bzw. wie häufig sie weiterhin Befliegungen öffentlich bekannt geben. Für gewerbliche Nutzer der Google-Mapping-Produkte zeigt dies wieder offensichtlich, dass sie keinen Einfluss auf den Inhalt und die Qualität des Kartenmaterials haben.

FB

Florian Bauhuber

... ist Geschäftsführer des Experten-Netzwerks Tourismuszukunft sowie Doktorand am Lehrstuhl für Kulturgeographie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Bereits seit dem Jahr 2006 berät und begleitet er gemeinsam mit seinen Kollegen touristische Unternehmen und Verbände. In seinem Fokus stehen dabei unterschiedliche Beratungsschwerpunkte: #ServiceDesign #WebsiteRelaunch #ContentStrategie #Marketing #Vertrieb #Change #Innovation

Einen Kommentar hinzufügen