Zurück nach oben
12. Januar 2007

Reisebüro trifft Internetkunden

Nach dem jetzt schon darüber geschrieben wurde, wie der Kunde sich über das Internet mit einer Bitte an das Reisebüro wenden kann (askerus), wird hier der umgekehrte Weg beschrieben: Das Reisebüro kann über das Internet mit einem möglichen Kunden Kontakt aufnehmen. Tourpax (www.tourpax.de, ein weiterer IBE Anbieter und wie gewohnt mit einem “T” am Namensanfang) bietet das Produkt PaXScout. Dieses ermöglicht mit den Kunden, welcher auf der eigenen Reiseseite surft, in Kontakt zu treten. Entweder ruft der Kunde über einen Link einen Berater an oder der Website Radar meldet einen “verirrten” Kunden, welcher dann von einem Berater angesprochen werden kann. Ansprechen heißt bei TourPax, dass der Berater auf dem gleichen Bildschirm wie der Kunde arbeiten kann und diesen durch das Angebot leitet und beim Ausfüllen der Formular hilft. Auf diese Art soll ein “menschliches” Internet entstehen und der Kunde durch den Service an das Unternehmen gebunden werden.

Sicherlich auch ein interessanter Weg mit den Kunden in Kontakt zu treten und diesen zu beraten, welcher in Zukunft seine Bedeutung beim Reisekauf haben wird. Aktuell muss aber auch bedacht werden, dass viele Kunden einen solchen Service gar nicht kennen und zum Teil auch verschreckt sein dürften, wenn sie plötzlich von einem Berater angesprochen werden.

JO

Kommentare

3 Kommentare zu
Reisebüro trifft Internetkunden

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen